Cialis (Tadalafil) die Wochenendpille

cialis bestellenMarkenname: Cialis

Wirkstoff: Tadalafil

Hersteller: Lilly

Wirkt ab: 30-40 Minuten

Wirkt bis: 24 bis 36 Stunden

Rezeptpflicht: Ja

Einnahme/Anwendung: Oral

Darreichungsform: Tablette

Dosierung: 10mg, 20mg

Anwendbarkeit: Nur für Männer über 18 Jahren

Anwendungshinweise: Einnahme 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr

Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer

Anmerkung: Cialis ist seit 2003 verfügbar und neben Viagra das bekannste Potenzmittel. Das besondere an Cialis ist die lange Wirkungsdauer von 24 bis zu 36 Stunden. Aus diesen Grund wird Cialis auch gerne als Wochenendpille bezeichnet.


Seriöse Anbieter um Cialis bestellen zu können:

Seriöse Anbieter ohne Rezeptausstellung: DocMorris, Shop-Apotheke

Seriöse Anbieter mit Online Rezeptausstellung: DrMaxi, MediPalast


Was ist Cialis?

Nach Viagra ist Cialis das bekannteste und beliebteste Potenzmittel. Da es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt, gibt es Cialis nicht rezeptfrei. Cialis ist in 10 und 20mg verfügbar.

Cialis wird etwa eine halbe bis volle Stunde vor dem Verkehr eingenommen und wirkt etwa 24 bis zu 36 Stunden. Neben der normalen Dosierung gibt es auch noch „Cialis Täglich“ mit 2.5-, und 5mg welche täglich eingenommen um somit jederzeit Einsatzfähig zu sein.

Bevor Sie im Internet Cialis bestellen können Sie sich hier ausführlich über die Wirkung und die Erfahrung mit Cialis informieren.

Sie haben bereits Erfahrung mit Cialis? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion um auch selbst einen Erfahrungsbericht mit Cialis zu hinterlassen.

Wie wirkt Cialis?

Die Wirkung der Wochendendpille interessiert durchaus zahlreiche Männer, bevor sie Cialis kaufen möchten. Wichtig zu erwähnen ist, dass es sich keinesfalls um ein Aphrodisiakum handelt. Stattdessen wirkt das in zahlreichen Studien erprobte Medikament auf rein physischer Basis. Cialis schafft es, das Enzym mit dem Namen Phosphodiesterase zu blockieren, sodass der Abbau des Botenstoffes cGMP nicht mehr stattfindet. In der Folge entspannen sich die Muskeln im Penisbereich, sodass eine Erweiterung der Gefäße festzustellen ist. Anschließend kann sofort mehr Blut einfließen, was die Basis für eine ausreichende Erektion ist.

Sollten Sie Cialis bestellen wollen, informieren Sie sich bitte zusätzlich über mögliche Nebenwirkungen und Gegenanzeigen.

Wie ist Cialis zu verwenden?

Sie müssen sich nicht zwingend über die Anwendungsart des Medikamentes informieren, bevor Sie Cialis bestellen. Die Nutzung des Arzneimittels ist nämlich sehr einfach, da die Tablette oral eingenommen wird. Achten müssen Sie lediglich darauf, dass Sie die Kapsel mindestens 30 Minuten vor dem geplanten Verkehr schlucken. Sie profitieren dann davon, dass die Wirkung über einen Zeitraum von bis zu 36 Stunden anhalten kann.

Welche Gegenanzeigen hat Cialis?

Sie dürfen das Potenzmittel nicht verwenden, falls Sie unter einer schwereren Herzerkrankung leiden. Darüber hinaus dürfen Männer das Arzneimittel nicht einnehmen, die entweder unter sehr niedrigem oder sehr hohem Blutdruck leiden.

Ferner ist vor dem Kauf zu beachten, dass eine Kombination von Cialis und Medikamenten, die Nitrate enthalten, ebenfalls zu den Gegenanzeigen gehört.

Welche Nebenwirkungen hat Cialis?

Zu den Symptomen, die sich nach der Einnahme der Tablette manchmal zeigen, zählen insbesondere Magenbeschwerden und Hitzegefühle. Ebenfalls auftreten können Kopfschmerzen sowie das Gefühl, schlechter Luft durch die Nase zu bekommen.

Während diese Nebenwirkungen eher harmlos sind, müssen Sie bei einer Dauererektion auf jeden Fall sofort einen Arzt konsultieren.


Alles zum Thema Cialis bestellen

Wie kann ich Cialis bestellen?

Wenn Sie das Potenzmittel online bestellen möchten sollten Sie wissen das es verschiedene Wege gibt, über die Sie Cialis bestellen können. Sie können einerseits mit dem Rezept vom Hausarzt in der Apotheke vor Ort Cialis kaufen.

Sie können allerdings auch dieses Rezept vom Hausarzt bei einer Online Apotheke wie z.B. DocMorris per Fax oder Mail einsenden und somit online Cialis bestellen.

Dann gibt es noch den Weg über die Ferndiagnose, dieser Weg ermöglicht es Ihnen online eine Behandlung für das Potenzmittel bei einem Arzt anzufordern, sie füllen einen Fragebogen über Ihre Gesundheit aus und anschließend wird dieser Fragebogen online vom Arzt ausgewertet. So können Sie legal online Cialis bestellen ohne extra das Rezept vom Hausarzt einreichen zu müssen.

Der letzte und mit Sicherheit gefährlichste Weg wäre der Schwarzmarkt. Wer auf dem Schwarzmarkt Medikamente kaufen möchte, der sollte mit sehr langer Lieferzeit, rechtlichen und eventuell sogar gesundheitlichen Problemen rechnen.

Wir distanzieren uns ganz klar davon bei einem illegalen Händler zu bestellen.

Zusammengefasst: Wenn Sie Cialis bestellen möchten ohne dabei auch rechtliche Probleme zu stoßen, sollten Sie auf jeden Fall den Weg über den Hausarzt oder den Weg über eines Online Arztes wählen.

Kann ich Cialis rezeptfrei bestellen?

Wie bereits erwähnt ist Cialis ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion beim Mann. Um Cialis bestellen zu können, wird daher ein Rezept von einem Arzt benötigt.

So erkennen Sie unseriöse Anbieter

Wenn Sie Cialis online bestellen möchten, sollten Sie darauf Acht geben, dass das Impressum des Anbieters gültig ist und zudem sollte eine Versandapotheke vermerkt sein, die vom Staat geprüft worden ist. Außerdem sollten Sie nur Anbietern trauen, die ein Rezept für die Bestellung voraussetzen oder eine Rezeptausstellung per Ferndiagnose anbieten.

Es ist zudem ratsam, Online Apotheken auszuwählen, die von innerhalb der E.U. aus liefern. Nur so können Sie sicher sein, dass es zu keinerlei Problemen mit dem Zoll kommt, wenn Sie Cialis bestellen. Optimal ist es, wenn der Anbieter aus England oder Deutschland aus liefert.

Des Weiteren bieten seriöse Anbieter mehrere Zahlungsmöglichkeiten an, sodass Sie das Medikament nicht nur per Banküberweisung, sondern auch zusätzlich mittels Kreditkarte, Lastschrift, Sofort-Überweisung, Nachnamen oder über eine andere Zahlungsweise bestellen können. Sichere Online Apotheken bieten Ihnen nicht nur eine Methode an, um das Potenzmittel online zu bestellen.

Wenn Sie das Potenzmittel bequem online bestellen möchten und dafür den Service nutzen wollen, die Rezeptausstellung per Ferndiagnose anzufordern, werden die meisten Anbieter umfassende Informationen von Ihnen verlangen, die Sie über einen Fragebogen beantworten können. Sie setzen außerdem oftmals voraus, dass Sie schon in der Vergangenheit ein Potenzmittel verschrieben bekommen haben.

Denken Sie bitte daran, dass eine Ferndiagnose in keinem Fall den Besuch beim Andrologen, Urologen oder bei einem anderen Doktor ersetzen kann und wir raten Ihnen daher dringen davon ab, die Ferndiagnose eines online Arztes als Ersatz für einen richtigen Arztbesuch anzusehen. Es ist sehr wichtig, die Ursachen der erektilen Dysfunktion abzuklären, um eventuelle gesundheitliche Gefahren und chronische Erkrankungen auszuschließen oder ihnen entgegenzuwirken.

Über Cialis rezeptfrei informieren

Es gibt sehr viele Wege, wie Sie sich über dieses Potenzmittel rezeptfrei informieren können. Ein Rezept werden Sie erst dann benötigen, wenn Sie Cialis bestellen möchten.

Das Internet bietet zum Beispiel zahlreiche Möglichkeiten, um sich sehr ausführlich und zudem kostenfrei über das Potenzmittel informieren können. So können Sie etwa die diversen Informationsportale nutzen, bei denen Sie sich mit weiteren Kunden über die Anwendung, die Wirkungsweise und die Nebenwirkungen der Pille beraten und austauschen können. Bevor Sie Cialis bestellen, sollten Sie sich in jedem Fall ausführlich über das Potenzmittel informieren.

Cialis Erfahrungsberichte

In unserer Kommentarfunktion können Sie sich die Erfahrungsberichte anderer Kunden durchlesen und sich gründlich über das Potenzmittel informieren, bevor Sie Cialis bestellen. Wir würden uns außerdem sehr über einen Kommentar von Ihnen freuen, wenn Sie selbst schon Erfahrungen mit der Wochenendpille gemacht haben. Nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion der Seite, um einen Bericht zu schreiben.

7 Kommentare

  1. Hiermit möchte ich mal meine Erfahrung mit Cialis anonym bekannt machen! Ich habe meine erste Erfahrung mit Cialis in einer Disco gemacht, ja ganz recht gelesen, in einer Discothek! Das ganze war mit mitte 20 und ich war nicht abgeneigt da ich schon einiges getrunken hatte und meine Leistungsfähigkeit dann meistens darunter gelitten hatte. Also rein mit der Cialis Pille und mal gucken was dann abends noch geht?! Mit einer Freundin habe ich es probiert und wir waren beide erstaunt, ich konnte einfach länger durchhalten und der Druck in meinen Kopf war weg, dieses Gefühl eventuell versagen zu können und schon gut Alkohol getankt zu haben…. das war sonst immer recht stark und dank der Cialis Pille war alles wie vergessen! Ich dachte „hey es muss ja funktionieren, also einfach ab dafür!!“ und so war es auch.. ich konnte mich austoben und hatte meinen Spaß!

    Wochen später wollte ich das ganze nochmal probieren und somit habe ich mich für eine online Bestellung von Cialis entschieden. Ich wusste allerdings nicht wo ich Cialis kaufen kann ohne auf rechtliche Probleme zu stoßen, denn ich wusste durchaus das Cialis eigentlich rezeptpflichtig ist. Ich habe mich dazu entschlossen das jetzt einfach irgendwo zu bestellen und fand einen Anbieter der mir erstaunlich günstig ganz viel Cialis angeboten hat, mit 10 Bonuspillen sogar?! Also warum nicht.
    Wochenlanges warten hat sich ausgezahlt! Die Cialis Pillen kamen tatsächlich ultrabillig an.
    eingeworfen und tada? Die Wirkung war da! Zwar auch mehr Kopfschmerzen als beim ersten mal aber was solls!

    Monate sind vergangen und ich wollte wieder bestellen… doch siehe da? Der Anbieter war weg. Naja illegale Seiten halten sich eben nicht ewig. Ich bestelle woanders und habe Wochenlang vergebens warten müssen… nach etlichen eMails bekam ich den Hinweis das die Ware wohl beschlagnahmt worden wäre?! Ich habe mich schon auf Post vom Zoll gefreut, und was war? Die Post vom Zoll ist gekommen, Cialis blieb mir aus! Ich musste erklären das ich jemand anderes die Bestellung auf meinen Namen aufgegeben haben müsse, es handelte sich um ein Irrtum, ich würde niemals illegal Potenzmittel im Internet bestellen!!! Zum Glück blieb alles ohne Folgen, da ich mir rechtlich keine Ausrutscher erlauben dürfte (Soldat).

    Paar Wochen später wollte ich es aber wieder wissen… ich will diese geniale Wirkung einfach hin und wieder beim Verkehr mit neuen Partnerinnen haben… es ist einfach „geiler“ als ohne! Wer es mal probiert hat, will es nie wieder missen!!!
    Ich googlete nach legalen Methoden und hörte etwas von so einem „Online Rezept“ das man per Ferndiagnose ausgestellt bekommen könnte. Ich fand MediPalast und bestelle dort. Es klappte reibungslos, zu einem stolzen Preis von über 100 EUR für nur 4 Pillen!! Aber dafür sind es wohl originale (kommen zumindest original veprackt und versiegelt an) und ich bin rechtlich auch noch auf einer sicheren Seite, was mir wegen meinen Beruf einfach wichtig ist.

    Seit dem bleibe ich bei MediPalast. Geht zwar gut ins Geld aber nen Hunni im Monat hab ich für den Spaß schon übrig. Somit bin ich jedes Wochenende voll geladen und stehe stramm!!! 😀 Haha!

    • Also ich teile Cialis ab und zu mal, aber mir kommt es immer so vor als würde die Wirkung dann geirnger sein! Die zweite Hälfte hebe ich dann „geöffnet“ auch viel zu lange auf, kann sein das da die Wirkung verfliegt. Ich teile die daher nur noch ungerne.

    • Ja Cialis Tabletten kann man auch teilen, sind nur noch etwas kleiner als Viagra und somit etwas schwieriger… aber machbar. Bröselt nur immer etwas und naja.. wohin mit der anderen Hälfte? Ich bestelle daher lieber 10mg und muss nichts teilen.

  2. Meine Erfahrung mit Cialis ist auch durchweg positiv. Anfangs hatte ich zwar noch etwas Kopfscherzen aber dank einer Aspirin ist das schnell weg. Früher hab ich Viagra genutzt, seit dem ich einmal Ciais genutzt habe bin ich davon mit mehr weg zu bekomen. Ähnlich wie mit Apple Produktne wenn man mal gewechselt ist 😉

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*